Reiserecht

Nicht jeder kann behaupten, von einer Urlaubsreise stets in vollster Zufriedenheit zurückgekehrt zu sein. Immer wieder müssen Reisende während ihres Urlaubs feststellen, dass sich die vollmundigen Versprechungen des Reisekatalogs mit seinen farbenfrohen Abbildungen nicht erfüllten.

Das Reiserecht beschreibt die wechselseitigen Ansprüche der durch einen Pauschalreisevertrag oder aber individuelle Beherbergung und Flugdienstleistungen verbundenen Vertragsparteien.

Durch das Reiserecht erhält der Reisende die Möglichkeit gegenüber dem Reiseveranstalter die mangelhafte Leistungserbringung zu rügen und sich den mangelbehafteten Urlaub zumindest finanziell kompensieren zu lassen.

Nicht selten bestehen darüber hinaus bei Flugverspätungen Ansprüche nicht nur gegen den Reiseveranstalter, sondern auch direkt gegen die Fluggesellschaft. Gegen letztere können die Ansprüche aufgrund der Anwendung europarechtlicher Regelungen finanziell lukrativer sein als eine Inanspruchnahme des Reiseveranstalters.

Auch hier gilt, dass Sie mit der Rechtsberatung einen kompetenten Rechtsanwalt beauftragen sollten, um Ihre Ansprüche optimal durchzusetzen.

Sollten Sie Fragen auf diesem Rechtsgebiet haben, so kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder vereinbaren Sie direkt einen Termin über unser Büro. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Rechtsanwältin Tzschoppe.