09/24/19

EU fördert Projekt "Elektronische Kanzlei"

Die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ruhland, Renger & Poser Partnerschaftsgesellschaft befindet sich auf dem Weg zur elektronischen und damit papierlosen Kanzlei.

 

Hierfür stellt die Kanzlei die Kanzleisoftware um und erneuert wesentliche Teile der IT-Infrastruktur.

 

Ziel des Projektes ist es, alle Kanzleiabläufe, vom Posteingang bis zum Postausgang, so zu strukturieren, dass die Mandatsbearbeitung ausschließlich elektronisch erfolgen kann.

 

Dies umfasst u. a. die Speicherung der bereits elektronisch eingehenden Dokumente unmittelbar zur elektronischen Akte sowie das Scannen von, auf dem herkömmlichen Postweg eingehenden Unterlagen, zur elektronischen Akte. Diktate werden über eine Spracherkennungssoftware unmittelbar in Text umgewandelt und auch der Versand von Unterlagen soll an alle Beteiligten auf elektronischem Weg erfolgen, soweit dies möglich ist.

 

Die Rechtsanwälte Dr. Ruhland, Renger & Poser Partnerschaftsgesellschaft freut sich darüber, dass dieses Projekt durch Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert wird.

 

Wir sind davon überzeugt, dass das Projekt zum Vorteil der Mandanten erfolgreich umgesetzt wird und sich insbesondere die Kommunikation zwischen der Kanzlei und unseren Mandanten weiter verbessert.

 

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt, können Sie uns diese gern unverbindlich über unser Kontaktformular zukommen lassen.